Samstag, 17. Februar 2018

Basketball: Frauen-Bezirksliga 7

Basketball: Bezirksliga Centerspielerin sichert Nordkirchen den Erfolg

In eigener Halle bleiben die Basketballerinnen des FC Nordkirchen weiter ungeschlagen. Gegen den SV Rhade, der bislang alle seine drei Bezirksliga-Partien gewonnen hatte, siegte der FCN am Sonntag mit, vor allem dank einer ganz starken Daniela Klodt.

 
  • Daniela Klodt (l.) machte eine starke Partie. Die Nordkirchenerin kam im Spiel gegen Rhade auf 34 Punkte.

    Daniela Klodt (l.) machte eine starke Partie. Die Nordkirchenerin kam im Spiel gegen Rhade auf 34 Punkte. Foto: Lars Johann-Krone

Frauen-Bezirksliga 7
FC Nordkirchen - SV Rhade 57:48 (13:13/17:7, 11:12/16:14)

Die Centerspielerin der Gastgeberinnen machte sowohl in der Offensive als auch in der Defensive eine richtig gute Figur. Am Ende gingen 34 der 57 Nordkirchener Punkte auf ihr Konto. Schon im ersten Viertel gingen neun der 13 Zähler auf ihr Konto. Klodts Vorteil war am Sonntag ihre Größe. Sie überragte alle Gegenspielerinnen. Zudem postete sie gut auf, war also immer gut anspielbar.

Zunächst nicht so gut funktionierte die Verteidigung der Nordkirchenerinnen. Das änderte sich erst im zweiten Abschnitt. Nordkirchens Trainer Frank Benting musste seine Spielerinnen allerdings vom Spielfeldrand erst etwas aufwecken, ehe sie beherzter zupackten und enger an den Gegenspielerinnen standen. Nach sieben Minuten im zweiten Viertel hatte Nordkirchen so nur zwei gegnerische Punkte zugelassen. Mit 30:20 ging es schließlich in die zweite Halbzeit.

Vier Minuten ohne Punkt

In der schienen die Gastgeberinnen zunächst all das einreißen zu wollen, was sie sie sich zuvor aufgebaut hatten. Hektisch im Spielaufbau und unkonzentriert in der Abwehr agierten sie. Vier Minuten blieben der FCN ohne Punkt. Schlimmer noch: Nordkirchen kam erst gar nicht zum Wurf. Binnen kurzer Zeit schmolz der Vorsprung auf einen Zähler zusammen. 33:32 stand es in der 26. Minute. „Rhade hatte auf eine Manndeckung umgestellt, eine stinknormale Manndeckung, und damit sind wir plötzlich nicht mehr klargekommen“, erklärte Frank Benting.

Daniela Klodt war es dann, die mit einem kleinen Sechs-Punkte-Lauf den Vorsprung wieder ausbaute. Zudem ließ die Defense keine guten Wurfpositionen mehr für Rhade zu. Pech hatte Laura Wüllhorst, die immer wieder mit Tempo auf den gegnerischen Korb zulief, sich dann aber immer wieder auch zu weit abdrängen ließ und einen schlechten Winkel zum Korb hatte. Viele ihrer Würfe sprangen so wieder unglücklich ins Feld zurück.

 

Dennoch ging der FCN mit einem 41:32-Vorsprung in das Abschlussviertel. Auch hier drohte der er zunächst wieder aufgrund zu hektischer Spielweise den Vorsprung zu verspielen. Als Wüllhorst dann aber knapp zwei Minuten vor Schluss zum 50:43 traf, war die Partie entschieden. Der FCN gewann dank Daniele Klodt und richtig guter Phasen in der Deckung.

TEAM UND PUNKTE
FCN:
Klodt (34), Wüllhorst (9), St. Benting (7), Pentrup (4), Hölscher (3), Zumholz, Tepe, Oechtering

 

Quelle: Ruhr-Nachrichten