Mittwoch, 26. Juli 2017

Basketball: Frauen-Bezirksliga 7

Nordkirchen siegt mit 52:49 gegen den UBC Münster III

Was für eine Vorstellung im letzten Heimspiel der Saison von den Nordkirchener Basketball-Damen! Gegen den UBC Münster landete die Mannschaft von Trainer Frank Benting einen überraschenden 52:49-Heimsieg. Dabei rettete Rike Breuing in der Schlussphase ihrem Team den Vorsprung aus der ersten Halbzeit über die Zeit.


  • Daniela Klodt (v.) steuerte 15 Punkte zum Sieg der Nordkirchener Damen gegen den UBC Münster III bei.

    Daniela Klodt (v.) steuerte 15 Punkte zum Sieg der Nordkirchener Damen gegen den UBC Münster III bei. Foto: Sebastian Reith

Basketball-Bezirksliga 7
FC Nordkirchen - UBC Münster III 52:49
(16:6, 10:16, 12:10, 14:17)

Rike Breuing glühte beim Interview nach dem Sieg in der Gorbach-Halle in Nordkirchen im verschwitzten Gesicht. Die ballsichere Aufbauspielerin hatte auch allen Grund dazu. Auf und ab war sie gelaufen, hatte ihre Mannschaft immer wieder angetrieben – und kurz vor dem Ende die Entscheidung herbeigeführt. Nach einer Münsteraner Auszeit warf eine UBC-Spielerin den Ball ein. Gedankenschnell sprintete Breuing dazwischen, fing den Ball ab und setzte zum Korbleger an. Der Ball fiel durch den Ring – 52:47.

Kurz zuvor hatte Laura Wüllhorst ihre wichtigste Aktion, als sie die Aufholjagd der Gäste beim 50:47 stoppte. Frank Benting, Trainer der Nordkirchenerinnen, ballte die Faust. Er wusste, wie wichtig der Korb war. Aber noch wichtiger war der von Breuing kurze Zeit später. „Ich bin auch ein bisschen überrascht. Aber ich habe gewusst, dass die Mädels das können. Sie haben heute richtig gut gespielt und alles gegeben“, sagte Benting.

Nordkirchen hatte losgelegt wie die Feuerwehr. Wer die Tabellenkonstellation nicht kannte, dürfte Nordkirchen als stärker wahrgenommen haben. Doch es war der UBC, der auf Rang vier steht. „Wir haben richtig gute 15 Minuten gespielt und damit Münster überrascht“, sagte Benting.

Über 6:0 und 14:4 traf Daniela Klodt zum 16:6 nach den ersten zehn Spielminuten. Und die Nordkirchenerinnen machten weiter. 22:9 lautete ein Zwischenstand aus der 12. Spielminute, ehe die Gastgeberin etwas den Schwung und dne Zug zum Korb aus dem ersten Viertel verloren und Münster ran kam. Pause: 26:22.

Nordkirchener Wurfpech

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nordkirchen hatte Wurfpech, setzte sich aber zum Ende des dritten Viertels, als der Vorsprung noch eng war, auf 38:32 etwas ab.

Als Breuing eingangs des Schlussviertels ihren einzigen Dreier traf (41:36) und kurz danach sogar nachlegte, hatte Nordkirchen wieder komfortable sieben Punkte Vorsprung. Doch die schmolzen erneut zusammen. Nach dem 48:41 durch Laura Oechtering von der Linie kam Münster auf 47:48 noch einmal bedrohlich nache. Benting verzweifelte an der Seitenlinie. Doch er konnte sich in den letzten anderthalb Minuten auf seine Mannschaft verlassen. 

TEAM UND PUNKTE
Nordkirchen:
Lange, Zumholz (2), R. Breuing (13/1), Wüllhorst (4), Tepe (4), Pentrup (2), A. Benting (3), Klodt (15), Ringelkamp, Oechtering (9)

Quelle: Ruhr-Nachrichten