Donnerstag, 13. Dezember 2018

Dorf - Die Regeln

Turnierregeln für das Kleinfeldturnier Dorfmeisterschaft


Stand: 2. April 2018 


Es gelten die Satzungen und Regeln des DFB mit folgenden Änderungen und Abweichungen:

  1. Eine Mannschaft besteht aus 6 Spielern(innen) (5 Feldspieler + Torwart).
  2. Die Abseitsregel ist aufgehoben.
  3. Es kann „fliegend“ ausgewechselt werden. Der Wechsel erfolgt grundsätzlich an der eigenen Torauslinie.
  4. Das „Grätschen“ an der Frau/am Mann ist verboten. (Freistoß und Verwarnung)
  5. Zur Vermeidung von Verletzungen sind Metallstollen nicht zugelassen
  6. Die Spielzeit beträgt sowohl in den Gruppenspielen als auch in den Zwischenrunden- und Endspielen 1 x 12 Minuten.
  7. Spielerinnen gelten grundsätzlich als nichtaktiv.

 

Allgemeines:

Folgende Kriterien zur Auswahl des Teilnehmerfeldes werden herangezogen, wenn die Anmeldezahlen größer sind als die zur Verfügung stehenden Startplätze:

Bezug zum Dorf, Anzahl der "externen" aktiven Spieler, sportliches Verhalten in der Vergangenheit, Anzahl der Dorf-Teilnahmen, Eingang der Anmeldung, Anzahl Nordkirchner Spieler

 

Alle Spieler(innen), die eingesetzt werden sollen, sind bei der Anmeldung vor Beginn des Turniers namentlich auf der Spielmeldeliste zu benennen. Diese ist bei der Turnierleitung abzugeben und die aktiven Spieler(innen) sind darauf zu kennzeichnen. Ein entsprechender Bogen wird vom Veranstalter rechtzeitig bereitgestellt. Nachmeldungen, mit Ausnahme von aktiven Spielern, sind vor Einsatz des(der) betreffenden Spielers(in) im Turnierverlauf möglich. Nach dem Beginn der Auslosung können keine aktiven Spieler nachgemeldet werden.

Ein(e) Spieler(in) kann nicht für mehrere Mannschaften an diesem Turnier teilnehmen. Wird derselbe (dieselbe) Spieler(in) von mehreren Mannschaften gemeldet, so ist er/sie für die Mannschaft spielberechtigt, für die er/sie sein/ihr erstes Spiel bestreitet. Sollte der(die) Spieler(in) trotzdem Spiele für weitere Mannschaften bestreiten, so werden diese mit 1:0 für den Gegner gewertet.

Jede teilnehmende Mannschaft darf pro Spiel höchstens zwei Spieler einsetzen, die innerhalb der letzten sechs Monate aktiv in einer Fußballmannschaft gespielt haben. Wenn mehrere aktive Spieler gemeldet wurden, benennt der Mannschaftsführer vor jedem Spiel die aktiven Spieler bei der Turnierleitung, die eingesetzt werden sollen.

 

Nicht Aktiv, sind:

  • Alle Spieler die am 1. Januar des jeweiligen Jahres ihren 14. Geburtstag noch nicht gefeiert haben.
  • Alle Spieler die am 1. Januar des jeweiligen Jahres schon ihren 40. Geburtstag gefeiert haben und bei einer Alten Herren Mannschaft spielen.
  • Alle Spielerinnen

Die Einteilung der Mannschaften erfolgt in Gruppen zu vier bis sechs Mannschaften durch öffentliche Auslosung vor Turnierbeginn je nach Teilnehmerzahl (6 - 10 Gruppen).

Die Erst- und Zweitplatzierten der Gruppen qualifizieren sich direkt für die Endrunde. Je nach Teilnehmerzahl können noch weitere Mannschaften in die Endrunde einziehen.

Der Dorfmeister wird dann im k.o. System ermittelt. Bei Punkt- und Torgleichheit nach den Gruppenspielen entscheidet ein Neunmeterschießen, welche Mannschaft ins Achtelfinale kommt.

Steht es bei den Zwischenrunden- u. Finalspielen nach Beendigung des Spiels unentschieden, erfolgt ohne Verlängerung ebenfalls sofort ein Neunmeterschießen bis zur Entscheidung.

Tritt eine Mannschaft zu ihren Gruppen-, Zwischenrunden- oder Finalspielen nicht pünktlich an, so wird das Spiel für den Gegner mit 1:0 als gewonnen gewertet.

Ein(e) Spieler(in), der(die) vom Schiedsrichter die rote Karte erhalten hat, ist für alle weiteren Spiele des Turniers gesperrt. Seine(Ihre) Mannschaft kann sich jedoch im nächsten Spiel vervollständigen. Ein(e) Spieler(in) der(die) die gelb-rote Karte erhalten hat, kann im übernächsten Spiel (1 Spiel Sperre) wieder eingesetzt werden.

Die Schiedsrichter werden vom Veranstalter gestellt. Sollten Spieler(innen) und Mannschaften sich gegenüber den Schiedsrichtern, Gegenspielern oder der Turnierleitung grob unsportlich verhalten, kann die Turnierleitung die gesamte Mannschaft disqualifizieren.

Während jeden Spiels wird für 30 Sekunden ein Torbonusjingle eingespielt. Die Mannschaft, die in dieser Zeit ein Tor erzielt, bekommt 10 Wertmarken. Absichtlich erzielte Eigentore werden zwar als Tor gewertet, aber nicht mit Wertmarken prämiert.

Konfettikanonen u.ä. Dinge sind nicht zugelassen und werden sanktioniert, im Extremfall mit Ausschluss vom aktuellen und zukünftigen Turnier.

Bei etwaigen Unstimmigkeiten entscheidet allein die vom Veranstalter gestellte Turnierleitung.

Der Vorstand und die Turnierleitung behalten sich vor, Mannschaften vom Turnierverlauf ohne die Nennung von Gründen auszuschließen.

Mit der Teilnahme an diesem Turnier werden die vorstehenden Turnierbedingungen anerkannt.


FC Nordkirchen 1926 e.V.
 - Der Vorstand -