Samstag, 06. Juni 2020

Fussball: 5:2 - FC Nordkirchen gibt die richtige Antwort

SELM Heiß wie Frittenfett und mit einer Portion Wut im Bauch präsentierte sich der FC Nordkirchen beim Gastspiel bei GW Selm und gewann ungefährdet mit 5:2 (3:1). Sehr konzentriert und vor allem giftig wie selten begann die Mannschaft von Ralf Bülskämper, der man deutlich anmerkte, dass sie dieses Spiel unbedingt auch für den Trainer gewinnen wollte.

Die Grün-Weißen dagegen wirkten davon überrascht und wurden in den ersten 15 Minuten förmlich überrollt. So waren die Weichen früh auf Sieg für den FC gestellt. René Moltrecht mit einem Schuss von der Strafraumlinie (4.) und Goalgetter Michael Jung einmal per Kopf und mit einer schönen Einzelleistung nach Grondei-Pass (7. und 15.) sorgten schnell für ein beruhigendes 3:0-Polster.
Erst in der Folge überließ der Tabellenzweite der Ruhoff-Elf mehr Spielanteile, so dass das Spiel nun ausgeglichen wurde. Und tatsächlich keimte Hoffnung bei den Grün-Weißen auf, als Peter Kalender einen Strafstoß (Mitschke an Voßschmidt) zum Anschlusstreffer verwandelte.

Und hätte FC-Keeper Max Frömbsdorff in der 41. Minute einen Schuss von Christian Voßschmidt nicht glänzend pariert, wäre es vielleicht noch einmal eng geworden. Auf der anderen Seite rettete aber auch Achtstetter gegen Moltrecht stark (45.).

Michael Jung gelingt der 30. Saisontreffer

Zur zweiten Halbzeit kam der FC wieder frischer aus der Kabine. Zunächst vergaben Jung und der eingewechselte Emil Schwick noch eine Doppelchance, dann war Jung aber erneut per Kopf zur Stelle - Saisontreffer Nummer 30!

Damit hatte Jung aber noch nicht genug. Sympathischerweise ging GW-Keeper Achtstetter beim nächsten Treffer früh vor Jung auf die Knie, und dieser beendete seine Gala mit seinem vierten Treffer (73.). Kurz zuvor hatte Philipp Wöstmann für GW Selm noch mal auf 2:4 verkürzt.
 
TEAMS + TORE:

GW Selm - FC Nordkirchen 2:5 (1:3)
GW Selm: Achtstetter, Weiner, Menke, Unterste-Wilms (81. Katins), Kalender, Kemmann, Suer, Lebsack, Wöstmann, Voßschmidt, Uhlenbrock (31. Atli).
FC Nordkirchen: Frömbsdorff, Mitschke, Naber, Kahrens, Grondei, König, Göddeke, Nottbeck, Jaber (46. Schwick), Moltrecht (69. Schwenke), Jung.
Tore: 0:1 (4.) Moltrecht, 0:2 (7.) und 0:3 (15.) beide Jung, 1:3 (19.) Kalender, Foulelfmeter, 1:4 (47.) und 1:5 (73.) beide Jung.

10. März 2008 | Quelle: Ruhr-Nachrichten