Samstag, 06. Juni 2020

Arbeiten für Kunstrasenplatz haben begonnen


        
Die Arbeiten für den Kunstrasenplatz in Nordkirchen haben begonnen. Nachdem die Mitglieder des FC Nordkirchen in den vergangenen Wochen sehr aktiv waren, hat nun das Unternehmen mit der Arbeit begonnen. 

Die FCN-Mitglieder nahmen die Randsteine und Pflaster auf und entfernen die Barrieren. Das war notwendig, damit das Unternehmen die Arbeit aufnehmen konnte. Zurzeit wird der alte Aschebelag abgeschoben. Er wird aber nicht abgefahren, sondern bleibt auf der Anlage.

War zunächst ein Wall in Richtung Minigolfanlage geplant, so wird es nun auf Wunsch des FCN eine verbreiterte Aufenthaltsfläche zwischen Vereinsheim und Sportplatz geben. Wie Bauamtsleiter Josef Klaas erklärte, werde der Kunstrasenplatz deswegen auch drei Meter näher in Richtung Minigolfanlage gebaut.

Auf der Längsseite des Platzes im Bereich der Schlossstraße wird die Asche verwendet, für die Zuschauer mehr Platz zu schaffen. Für die Arbeiten ist das Sommerwetter zurzeit ideal. Ist die Asche entfernt, kann mit dem Bau des Untergrunds und der Drainage begonnen werden. Der FC Nordkirchen wird wohl in diesem Herbst schon auf dem neuen Kunstrasenplatz spielen können.