Mittwoch, 19. Dezember 2018

Närdemanns Traumtor ebnet Nordkirchens Weg

Dem 4:0 aus dem Kreisderby haben die Bezirksliga-Fußballer des FC Nordkirchen einen weiteren Sieg folgen lassen. Keine 48 Stunden nach dem Sieg gegen Wethmar gewann der FCN beim SuS Kaiserau verdient mit 2:0.

 

Fußball-Bezirksliga 8
Kaiserau – FC Nordkirchen 0:2 (0:1)
 
Nicht unterschätzen wollte der FC Nordkirchen den Gegner, den man schon im Hinspiel mit 3:0 geschlagen hatte. Die körperliche Belastung mit dem dritten Spiel innerhalb von sechs Tagen merkte man den Nordkirchenern nicht an.

Die Kicker vom Schloss waren sofort hellwach und die bessere Mannschaft. Janis Drees hatte auch zwei Mal die Möglichkeit, sein Team in Führung zu bringen, brachte den Ball aber beide Male nicht im Tor unter. Besser machte es in der 35. Minute Dennis Närdemann. Der Mittelfeldregisseur traf per Direktabnahme nach Vorlage von Danny Woidtke aus gut 20 Metern – ein echtes Traumtor.
 
Blitzstart nach Pause
 
Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste sofort hellwach. Keine Minute war gespielt, da erhöhte Thomas Eroglu auf 2:0. Nils Vennker hatte den Ball in den freien Raum zwischen die Viererkette gespielt und Eroglu hatte kein Problem, den Ball freistehend am Keeper vorbei einzuschieben. Danach schaltete der FC ein paar Gänge runter, der Sieg geriet trotzdem nie in Gefahr.
 
TEAM UND TORE
Nordkirchen:
Philipps – Venneker, Drees, Karwot, Eroglu (53. Runde), Woidtke, Närdemann, Wilcock (73. Handrup), Wissen, Fritsche (82. Frömbsdorff), Wisse. 
Tore: 0:1 Närdemann (35.), 0:2 Eroglu.