Dienstag, 12. Dezember 2017

FC Nordkirchen schlägt Senden mit Torfestival

Vor zwei Wochen im Pokal gewann der FC Nordkirchen 4:0 gegen den VfL Senden. Freitagabend nun gewann das Team von Heiko Ueding gegen denselben Gegner – diesmal aber stand es bereits nach 15 Minuten 4:0. Am Ende feierte der FCN einen verdienten 8:3-Erfolg.Von Malte Woesmann


Fußball-Bezirksliga 8
VfL Senden - FC Nordkirchen 3:8 (3:4)

Es war ein verrücktes Spiel, was die Zuschauer am Freitagabend in Senden geboten bekamen. Der FCN führte bereits nach 15 Minuten mit 4:0, der VfL kam bis zum Seitenwechsel wieder auf 3:4 heran und dann schlug der FCN in den zweiten 45 Minuten erneut vier Mal zu. Mit elf Toren fielen so viele Treffer wie selten in einer Bezirksliga-Partie.

Das Spiel war keine Viertelstunde alt, da hatte der FCN bereits das Pokalergebnis herausgeschossen. Zweimal Christoph Wisse, Marvin Fritsche und Dennis Närdemann schossen eine eigentlich beruhigende Führung für die Gäste heraus. „Da war jeder Schuss ein Treffer“, schilderte FCN-Co-Trainer André Alter.

VfL macht es nochmal spannend

Doch der VfL gab sich nicht auf und erhöhte den Druck. „Wir dachten vielleicht auch, das Spiel wäre bereits gelaufen“, so Alter. Erst scheiterte Lucas Morzonek noch und vergab die erste Torchance für den VfL. In der 25. Minute traf er dann aber doch. Es war der Startschuss für eine Aufholjagd. Patrick Froning per Foulelfmeter und Felix Berning machten es bis zur Pause noch einmal spannend und brachten Senden bis auf ein Tor heran.


„Zum Glück sind wir dann in die Pause gekommen“, war Alter froh, dass die erste Hälfte nicht noch länger dauerte. Nach dem Seitenwechsel und der entsprechenden Ansprache in der Kabine war es aber wieder der FCN, der sich als Frühstarter präsentierte. Diesmal brauchten die Schützlinge von Heiko Ueding aber 20 Minuten, um erneut vier Tore zu schießen. Marvin Fritsche, Jonas Torlop per Doppelpack und zum Abschluss erneut Dennis Närdemann schossen den auch in dieser Höhe verdienten Sieg der Schlosskicker heraus.

Bei Alter überwog die Freude über den Sieg das Zittern nach dem zwischenzeitlichen Sendener Anschluss. „Die Punkte nimmt uns keiner mehr weg. Wir sind froh, so gut aus den Startlöchern gekommen zu sein.“

TEAM UND TORE
VfL Senden: Heitkötter, Bömelburg, Reckmann, Lemmer, Wietel, Berning, Morzonek, Atalan (20. Nagel), Broek, Jeyenthira, Froning
FC Nordkirchen: Dautanac, Schulte, Temmann (44. Eroglu), Karwot, Eroglu, Mersch (46. Wagner), Torlop, Närdemann, Wissen, Fritsche (81. Eilers), Wisse
Tore: 0:1 Wisse (2.), 0:2 Wisse (8.), 0:3 Fritsche (10.), 0.4 Närdemann (15.), 1:4 Morzonek (25.), 2:4 Froning (32./FE), 3:4 Berning (36.), 3:5 Fritsche (50.), 3:6 Torlop (56.), 3:7 Torlop (61.), 3:8 Närdemann (65.).