Dienstag, 12. Dezember 2017

Tristes Spitzenspiel endet nur 2:2

Der FC Nordkirchen bleibt ungeschlagen: Beim 2:2-Remis im vorgezogenen Spiel gegen Alemannia Scharnhorst musste der FCN dennoch seinen ersten Punktverlust hinnehmen. Doppelt bitter war dabei, dass der Ausgleich sehr spät fiel.

Bezirksliga 8
FC Nordkirchen - Scharnhorst 2:2 (0:1)
 


Beide Teams führten vor diesem Spieltag die Tabelle mit sechs Punkten an, Nordkirchen war aufgrund des besseren Torverhältnisses Tabellenführer. Von einem Spitzenspiel war jedoch nicht allzu viel zu sehen. Der FCN tat sich gegen einen unbequemen Gegner schwer.

Die Gäste, die besser in die Partie fanden, jubelten nach acht Minuten: Mohamed Chattibi zog aus 25 Metern aus dem Stand ab. FCN-Schlussmann Benjamin Dautanac blieb regungslos auf der Linie kleben und das Leder zischte ins Netz zur Gästeführung.

Alemannia defensiv - und mit Kontern

Nordkirchen hatte danach zwar mehr Ballbesitz, fand aber keine Mittel, um in die Nähe des Tores zu kommen. Alemannia blieb defensiv und versuchte durch Konterspiel gefährlich zu werden. Dies gelang aber ebenfalls kaum, sodass die Zuschauer eine sehr schwache erste Halbzeit sahen.

Auch in der zweiten Hälfte erwischte der Gast den besseren Start und hätte mit zwei guten Chancen die Führung ausbauen können. Nikolas Poslednik scheiterte aber an Dautanac (47.) und Kevin Lauritsch zielte acht Minuten später zu ungenau.

Ein guter Angriff: 1:1-Ausgleich

Danach initiierten die Nordkirchener einen guten Angriff, der nur durch ein Foulspiel der Alemannia gestoppt wurde. Dennis Närdemann brachte den Freistoß punktgenau in den Strafraum, wo Michael Karwot schon wartete und zum 1:1-Ausgleich einschob.

Verdient war die Führung der Nordkirchener 20 Minuten vor Schluss. Eine Wisse-Flanke nickte Tim Mersch zur Führung ein. Bis zur letzten Minute sah jetzt alles nach drei Punkten für die Heimelf aus. Der Musterstart mit neun Punkten war in Reichweite. Doch beim letzten Angriff der Gäste stellte sich die sonst solide FCN-Defensive dilettantisch an. Mohamed Chattibi bewahrte sein Team in der Nachspielzeit vor einer Niederlage.


TEAMS UND TORE
Nordkirchen: Dautanac - Schulte, Temmann, Karwot, T. Eroglu, Mersch (84. Türpe), Närdemann, D. Eroglu (55. Jaber), Wilcock, Wissen, Wisse.
Scharnhorst: Schulz - Behrends, Lauritsch (75. Hill), Godinho, Synofzik, Nowak, Chattibi, Poslednik, Wisotzki (75. Stärk), Sylla, Lis.
Tore: 0:1 Chattibi (8.), 1:1 Karwot (58.), 2:1 Mersch (70.), 2:2 Chattibi (90.)

Quelle: Ruhr-Nachrichten