Donnerstag, 21. Juni 2018

Bezirksliga 8

Harmloser FC Nordkirchen unterliegt TuS Hannibal

Der FC Nordkirchen droht zum Saisonende der Fußball-Bezirksliga, doch noch in die untere Tabellenhälfte abzurutschen. Beim TuS Hannibal unterlag die Mannschaft von Heiko Ueding am Donnerstagabend im Hoeschpark in Dortmund mit 1:2 und ist jetzt seit sechs Spielen sieglos.

 
  • Lukas Mangels hatte gestern Pech im Torabschluss. Bei diesem Kopfball in der 63. Spielminute setzte er den Ball knapp neben das Tor und ärgerte sich danach.

    Lukas Mangels hatte gestern Pech im Torabschluss. Bei diesem Kopfball in der 63. Spielminute setzte er den Ball knapp neben das Tor und ärgerte sich danach. Foto: Sebastian Reith

Fußball-Bezirksliga 8
TuS Hannibal - FC Nordkirchen 2:1 (2:1)

Der Sieg für die Gastgeber, die bis Sonntag auf Rang vier kletterten, war verdient und hätte am Ende auch noch höher ausfallen können, hätte nicht Schlussmann Alexander Ruscher zweimal Kopf und Kragen riskiert. Gegen Adil Mazid klärte Ruscher zweimal in höchster Not (69., 77.) und bügelte damit die Fehler seiner Vorderleute wieder aus. Zweimal verhinderte Ruscher die Einschläge hinter ihm jedoch nicht. Noureddien El Yahyaoui hatte den Platz und schoss aus gut zehn Metern ein (15.).

Darauf hatte Nordkirchen aber keine Minute später die sofortige Antwort parat: FC-Kapitän Frederic Nolte bediente Lukas Mangels, der ausglich (16.). Durch Issam Jabers Stellungsfehler kam Ibrahim Shahoud aber nach einer halben Stunde zum Abschluss – der Siegtreffer. „Bei den beiden Gegentoren sah es unglücklich aus. Ich will nicht sagen, dass wir uns doof angestellt haben“, sagte Ruscher.

Wir haben zwei ganz dumme Fehler gemacht und unsere Chancen nicht genutzt. Die Situationen, die Alex rausholt entstehen nicht, wenn wir nicht diese dummen Fehler machen“, sagte Coach Ueding. Den Nordkirchenern merkte man die Personalnot deutlich an. Die gesperrte Doppelsechs mit Jonas Wilde und Steffen Klüsener hatte Heiko Ueding durch Daniel Wessels und Dalibor Mikuljanac ersetzt. Für Mikuljanac rückte Tobias Temmann wieder in die Innenverteidigung. Zudem begann Ueding mit Jonas Torlop statt des gelbgesperrten Marcel Voß.

Ruscher auf dem Posten

Ruscher parierte auch in Halbzeit eins kurz nach dem 1:2 einen El-Yahyaoui-Ball (33.). Auf der Gegenseite scheiterte Torlop per Kopf (35.), Torschütze Mangels schoss gut postiert am Tor vorbei (41.) – es war Nordkirchens größte Chance.
Notgedrungen musste Ueding dann nach einer Stunde auch noch Marian Tüns auswechseln. Der Verteidiger biss mit überdehnten Bändern auf die Zähne, der für ihn eingewechselte Patrick Wilcock hatte kurz nach seiner Einwechslung die Ausgleichschance. Seinen Schuss lenkte Brahim Chalha aber über die Latte.

Über Ruscher rappelte es eine Minute später, als Chalha selbst die Latte traf – Glück für den FC. Nordkirchens Personalnot zeigte sich in der Schlussphase. Ueding brachte in Frank Janson einen etatmäßigen Torhüter für Stürmer Alidu Idrissu, der nur 13 Minuten durchhielt und vom Platz humpelte. Raphael Lorenz vergab die letzte gute Torchance für Nordkirchen, das zu harmlos war und Sonntag auf Rang zehn abrutschen könnte. 

TEAM UND TORE
Nordkirchen: Ruscher - Jaber, Tüns (58. P. Wilcock), Temmann, Klaschik, Wessels, Mikuljanac, Nolte, Lorenz, Torlop (63. Idrissu, 78. Janson), Mangels
Tore: 1:0 El Yahyaoui (15.), 1:1 Mangels (16.), 2:1 Shahoud (32.)

Quelle: Ruhr-Nachrichten

Bezirksliga 8

FC Nordkirchen lässt den FC Overberge ziehen

Der FC Nordkirchen hätte am Donnerstagabend den Kampf um Platz zwei in der Bezirksliga richtig spannend machen können. Ein Sieg gegen Overberge und Nordkirchen wäre nur noch vier Punkte hinter dem Zweiten gewesen. Die Overberger beendeten aber beim FCN ihre Flaute von zuletzt sechs sieglosen Spielen. Alle Infos zum Spiel lassen sich im Liveticker nachlesen.

 
  • Alexander Ruscher kassiert den vorentscheidenden Elfmeter zum 0:2. Foto: Sebastian Reith

Fußball, Bezirksliga 8
FC Nordkirchen - FC Overberge 0:3 (0:1)

 

FCN: Alexander Ruscher - Steffen Klüsener, Tobias Temmann, Marian Tüns, Jonas Wilde, Frederic Nolte, Raphael Lorenz (83. Daniel Wessels), Lukas Mangels, Dalibor Mikuljanac (65. Jonas Torlop), Marcel Voß, Daniel Klaschik

FCO: Arkadius Opatzki - Cengiz Duman, Robin Haurand, Steven Schnura (73. Sercan Engin), Lukas Manka, Nils Rösener (84. Christopher Brügmann), Moritz Manka, Arash Brelian, Matthias Göke, Marco Wahle, Mohamed Morsel

Tore: 0:1 Morsel (39.), 0:2 Wahle (71, FE), 0:3 Brelian (90+2.)

    

21.22 Uhr: Der FC Overberge verschafft sich in Nordkirchen wieder etwas Luft auf seine Verfolger. Die Gäste zeigten sich einfach zu effektiv. Der Werner SC hat spielfrei, einzig der BV Brambauer-Lünen könnte Overberge am Sonntag wieder auf die Pelle rücken.

21.19 Uhr: Und Schluss!

90+2. Minute: Toooor! Das war es! Brelian macht das 3:0 für den FCO aus zentraler Position, rund 16 Meter.

87. Minute: Nordkirchen wirft alles nach vorne. 

84. Minute: Brügmann kommt bei Overberge mit der Nummer 99. Die hat auch nicht jeder... Rösener geht.

 

83. Minute: Wessels ersetzt Lorenz. Der Torjäger kam nicht recht ins Spiel heute.

79. Minute: Morsel von der Strafraumkante... der geht knapp vorbei. Fast das 3:0 und die Entscheidung.

73. Minute: Engin kommt für Schnura. Ueding beordert unterdessen Klüsener nach hinten.

72. Minute: Nordkirchen stellt sofort auf Dreierkette um und geht ins Risiko.

71. Minute: Wahle übernimmt den Strafstoß. Läuft an... drin! 2:0 für den FCO.

70. Minute: Elfmeter und Rote Karte! Temmann foult Göke, der per Doppelpass mit Rösener durch gewesen wäre.

66. Minute: Großer Protest! Lorenz fällt im Strafraum, die Gäste sehen eine Schwalbe und fordern eine Verwarnung. Die bleibt aus.

65. Minute: Torlop kommt für Mikuljanac.

64. Minute: Rösener bekommt die Gelbe Karte nach Foul an Wilde.

59. Minute: Mangels zielt für Nordkirchen links, Morsel für Overberge rechts vorbei – alles nicht genau genug.

50. Minute: Fast ein Eigentor! Moritz Manka köpft aufs eigene Tor, der Ball tropft auf die Latte. Vorausgegangen war ein Freistoß für den FCN.

47. Minute: Brelian versucht es auf der anderen Seite mit einem Lupfer aus der Distanz, aber Ruscher eilt in seinen Kasten und fängt den Ball.

46. Minute: Wilde lässt sofort mal einen los. Sein Warnschuss an Overberge geht aber auch gut drei Meter am Tor vorbei.

20.30 Uhr: Weiter geht's! Keine Wechsel.

20.18 Uhr: Hohe Pässe, wenig Chancen. Das Niveau des Spiels ist überschaubar. Ballstafetten mit mehr als drei Ballkontakten haben Seltenheitswert. 

20.16 Uhr: Pause!

39. Minute: Toooooooor! Die Gäste gehen durch Morsel in Führung! Lukas Manka taucht frei vor Ruscher auf, verzögert, legt quer – zu ungenau! Aber Morsel bekommt den Ball doch unter Kontrolle und kann einnetzen. Da ging es mal schnell und schon steht es 0:1!

35. Minute: Nächste Gelbe Karte für die Gäste. Lukas Manka hält den Fuß bei Temmann drauf.

28. Minute: Wahles Freistoß aus gut 25 Metern streicht einen halben Meter über die Latte. Das war gefährlich und die beste Chance im Spiel!

19. Minute: Lorenz mit dem ersten Schuss! Da trifft er den Ball aber nicht richtig und die Kugel kullert ins Aus. 

15. Minute: Erste Verwarnung. Wahle haut Lorenz um und kassiert den Karton in gelb.

10. Minute: Eine Flanke verpasst Lukas Manka in der Mitte für Overberge. Die erste – sagen wir – halbe Chance im Spiel.

19.30 Uhr: Anpfiff!

19.25 Uhr: Willkommen zum Liveticker der Partie FC Nordkirchen gegen den FC Overberge! Soeben sind die Aufstellungen eingetrudelt. Gleich geht es los.

Vor der Partie: Beim FC Overberge lief es zuletzt gar nicht gut. Nur ein magerer Punkt aus sechs Spielen. Der zweite Platz, der möglicherweise für eine Aufstiegsrelegation garantiert ist in Gefahr. Bei einer Overberger Niederlage ist auch der FCN wieder im Rennen um Rang zwei, erst recht der BV Brambauer und der Werner SC auf den Plätzen drei und vier.

 

Quelle:  Ruhr-Nachrichten

Bezirksliga 8

Serie gerissen: FCN verliert in Kaiserau mit 1:2

Die Serie des FC Nordkirchen ist vorbei. Sechs Spiele war die Mannschaft von Heiko Ueding und Co-Trainer Andre Alter ungeschlagen. Sonntagnachmittag beendete der SuS Kaiserau den Höhenflug der Schlosskicker und fügte Nordkirchen die zweite Pleite im achten Spiel des Jahres zu. Im Blickpunkt: die Schiedsrichterin.


  • Heiko Ueding (2.v.l.) und Andre Alter (l.) waren mit dem Gegentor zum 1:2 nicht einverstanden.

    Heiko Ueding (2.v.l.) und Andre Alter (l.) waren mit dem Gegentor zum 1:2 nicht einverstanden. Foto: Sebastian Reith

Fußball-Bezirksliga 8
SuS Kaiserau - FC Nordkirchen 2:1 (1:0)

„Die hatte so mit dem Spiel ihre Probleme“, sagte Kaiseraus Trainer Alex Berger. Und auch Nordkirchens Co-Trainer Andre Alter ließ kein gutes Haar an der Schiedsrichterin. „Das Mädchen war leicht überfordert“, sagte Alter. Durch eine Fehlentscheidung – da waren sich beide Seiten im Gespräch einig – fiel der 2:1-Siegtreffer für die Gastgeber. Timo Milcarek foulte Issam Jaber, doch anstatt das Foul zu pfeifen, ließ die Unparteiische weiterlaufen und Daniel Milcarek schoss zum 2:1 ein.

Dabei „haben alle nur noch auf den Pfiff gewartet“, sagte Alter – die Szene sei „symptomatisch“ für das Spiel gewesen. „Der Treffer war nicht regulär. Es war ein Foul“, sagte Berger über den Treffer in der 59. Minute. Für Jaber ging es nach der Aktion nicht mehr weiter. Bei ihm vermutete Alter eine Prellung, genau wie bei Tovbias Temmann, der später raus musste.

Marcel Voß gleicht aus

Nur vier Minuten vorher hatte Nordkirchen ausgeglichen. Raphael Lorenz bediente Marcel Voß, der aus etwa elf Metern einschob. Laut Berger sei das Tor allerdings irregulär gewesen. Lorenz soll beim Anspiel im Abseits gestanden haben. „Die Schiedsrichterin hatte zwei Klopper drin“, meinte Berger.

Für Nordkirchen war es die erste gute Gelegenheit im Spiel. Halbchancen wie Kopfbälle konnten Voß und Co. allerdings nicht in Tore ummünzen. Alter sagte, dass sein Team mehr Spielanteile gehabt habe und feldüberlegen gewesen sei. „Wir haben eigentlich nicht schlecht gespielt, aber keine guten Torchancen herausgespielt“, so Alter. Die Führung der Kamener, die durch den Sieg auf Rang sieben klettern und sich aller Abstiegssorgen entledigt haben dürften, erzielte Steffen Höhn in Halbzeit eins. Alter: „Eine Bogenlampe.“ 

TEAM UND TORE
Nordkirchen:
Ruscher - Klüsener, Temmann (72. Wessels), Tüns, Jaber (63. Torlop), Mikuljanac, Klaschik, Mangels, Nolte, Lorenz, Voß
Tore: 1:0 Köhn (42.), 1:1 Voß (55.), 2:1 D. Milcarek (59.)

Fußball: Bezirksliga 8

Nordkirchen trotzt Wethmar ein Unentschieden ab

Raphael Lorenz hat dem Fußball-Bezirksligisten FC Nordkirchen am Freitagabend das Unentschieden gegen Westfalia Wethmar gerettet. Lorenz traf in der Schlussminute vom Punkt, nachdem Wethmars Torhüter Maik Müller den eingewechselten Tobias Temmann im Strafraum gefoult hatte.


  • FCN-Trainer Heiko Ueding hatte nach der Aufholjagd seines Teams gegen Westfalia Wethmar allen Grund zur Freude.

    FCN-Trainer Heiko Ueding hatte nach der Aufholjagd seines Teams gegen Westfalia Wethmar allen Grund zur Freude. Foto: Sebastian Reith

Fußball, Bezirksliga 8
FC Nordkirchen - TuS Westfalia Wethmar 3:3 (1:3)

Es war erst Tobias Temmanns dritter Ballkontakt, als er einen langen Ball per Kopf über Wethmars Keeper Maik Müller verlängerte. Temmann lief im Fünfmeterraum dem Ball hinterher, Müller hechtete hinter Temmann hinterher - und brachte den eigentlichen Verteidiger, den Nordkirchens Trainer Heiko Ueding als Spitze neben Marcel Voß abgestellt hatte, zu Fall. Mit der Verwarnung war Müller gut bedient. Für die Verhinderung einer Torchance hätten viele Schiedsrichter Müller auch die Rote Karte gezeigt.

Dass Sebastian Krug in der Nachspielzeit für sein Einsteigen nur die Ampelkarte sah, war ebenfalls gnädig - das Foul gegen Lorenz tat schon beim Zusehen weh. Lorenz hatte die erste Torchance (2.) - doch dann spielte lange Wethmar, das früh gegenpresste und mit Schnelligkeit die großen Nordkirchener unter Druck setzte. "Wenn wir so doof sind, dann sind wir selber schuld. Nach dem Spielverlauf dürfen wir nichts mehr hergeben", sagte Wethmars Coach Alexander Lüggert.

Pechvogel Dalibor Mikuljanac unterlief dann nach einer Ecke das Eigentor. Als Nordkirchens Torhüter Alexander Ruscher ein Klärungsversuch missglückte, parierte er erst stark gegen Dominik Dupke und lenkte den Nachschuss an die Latte - doch dann stand Till Kowalski goldrichtig und staubte per Kopf ab. Jonas Wilde verkürzte nach schöner, aber abseitsverdächtiger Kombination, doch nach Cody De Groods Schnellangriff sah er in der Mitte Gianluca Kösling - 3:1. Zuvor hätte Robin Jaszmann fast den zweiten Ruscher-Fehler genutzt.

"Was da schief gelaufen ist in der ersten Halbzeit - mehr geht nicht. Ein Eigentor, die unnötige Situation vor dem zweiten Tor und ein Konter - und dann kommt die Truppe nach dem 1:3 nochmal so zurück", sagte Ueding. Und wie: Lukas Mangels Flachschuss ins Eck saß. Ruscher hielt seine Mannschaft im Spiel und parierte gegen Dupke (82.), der auch noch einmal die Latte streichelte (85.).

TEAMS UND TORE
Nordkirchen: Ruscher - Wessels, Tüns, Mikuljanac, Mangels, Klüsener, Wilde, Klaschik (85. Temmann), Nolte, Lorenz, Voß
Wethmar: Müller - Gerleve, Krug, Holz, Cillien, Oh, De Grood, Kösling (83. Gül), Kowalski (83. Häckh), Jaszmann (70. Kosczy), Dupke
Tore: 0:1 Mikuljanac (12.), 0:2 Kowalski (20.), 1:2 Wilde (25.), 1:3 Kösling (41.), 2:3 Mangels (61.), 3:3 Lorenz (89./FE)
Bes. Vorkomnisse: Gelb-Rote Karte: Krug (90., Foulspiel)

Quelle: Ruhr-Nachrichten

Bezirksliga 8

Nordkirchen schenkt Ascheberg halbes Dutzend ein.

 

Aschebergs Hendrik Füchtling (r.) lehnt sich in Nordkirchens Verteidiger Tobias Temmann. Lukas Mangels (4.v.l.) rangelt mit Julian Tüns (2.v.l.). Dahinter schiebt Marian Tüns (3.v.l.) Dustin Hölscher vom Tor weg.

 

Bezirksliga 8, 22. Spieltag

FC Nordkirchen - TuS Ascheberg 6:1 (1:0)

FCN: Alexander Ruscher - Daniel Wessels, Steffen Klüsener, Tobias Temmann, Marian Tüns, Jonas Wilde, Marc Schwerbrock, Frederic Nolte, Raphael Lorenz, Lukas Mangels, Marcel Voß (72. Jonas Torlop)
TuS: Tobias Kofoth - Benedikt Vester, Dominik Höhne, Vincent Sabe, Dustin Hölscher (46. Marcel Tombrock), Niklas Bultmann, Fernando Manfredi, Julian Tüns, Fabian Vogt, Pascal De West (15. Hendrik Heubrock), Hendrik Füchtling
Tore: 1:0 Nolte (26.), 2:0 Lorenz (53.), 2:1 Heubrock (55.), 3:1 Nolte (58.), 4:1 Lorenz (72.), 5:1 Schwerbrock (75.), 6:1 Mangels (89.)

Quelle:  Ruhr-Nachrichten

Unterkategorien