Mittwoch, 20. September 2017

Jung-Show trotz Sauwetters

Diesmal reichten dem FC Nordkirchen fünf starke Minuten, um die Reserve von Union Lüdinghausen mit 5:1 zu besiegen. Matchwinner war dabei erneut Michael Jung, der vier Mal einnetzte.

Die erste Spielhälfte war mehr vom schlechten Wetter geprägt als vom Fußballspielen. Einziger Höhepunkt war ein an Michael König verschuldeter Foulelfmeter, den Michael Jung sicher verwandelte.

Nach dem Pausentee sorgte dann erneut Jung, nach starker Vorarbeit von Jens Mitschke, für die 2:0-Führung. Wer dachte, Union würde sich nun ergeben, sah sich getäuscht. Kurz darauf erzielte Christian Sturm den Anschlusstreffer per Foulelfmeter, nachdem sich Thomas Naber im Strafraum etwas unvorteilhaft verhalten hatte.

Einer spannenden Schlussphase stand nichts mehr im Wege. Doch das hatte sich Nordkirchens Goalgetter Nummer eins, Michael Jung, anders gedacht. Innerhalb von zwei Minuten erspielte er dem FCN eine Zwei-Tore-Führung. Kurz darauf setzte sich noch schön Tobias Höning, nach einer Naber Vorarbeit, über die linke Seite durch und sorgte für den 5:1-Endstand.

Nordkirchen rückt damit wieder etwas näher an Spitzenreiter Seppenrade heran. Das Spiel der Fortunen ist nämlich abgesagt worden. Somit beträgt der Abstand zur Spitze nur noch zwei Punkte. Union ist durch den Punktgewinn von Südkirchen wieder auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. - ds
FC Nordkirchen - Lüdinghausen II 5:1 (1:0)

FC Nordkirchen: - Frömbsdorff; Mitschke, Naber, Höning, Grondei, Moltrecht, König, Nachtigall, Jaber (82. Breuer), Bülskämper (76. Eilers), Jung.

Union Lüdinghausen II: - Drees; Meyer, Gückel, Weißenberg, Henrich, Remmo (78. Griese), Özkan, Omairat, Sturm, Große (78. Mußmann), Beermann.

Tore: - 1:0 (14., FE) Jung, 2:0 (57.) Jung, 2:1 (65. FE) Sturm, 3:1 (70.) Jung, 4:1 (72.) Jung, 5:1 (75.) Höning.

Trainerstimmen:

Ralf Bülskämper (Nordkirchen): - Das hatte heute mit Fußball wenig zu tun. Aber wir haben im richtigen Moment die Tore erzielt. In der ersten Halbzeit hat Union gut dagegen gehalten.

Ingo Witschenbach (Lüdinghausen): - Wir haben die ersten 70 Minuten gut mitgehalten. Durch individuelle Fehler haben wir das Spiel dann aus der Hand gegeben. Das Ergebnis ist etwas zu hoch ausgefallen.

02. Dezember 2007 | Quelle: Ruhr-Nachrichten 

Unterkategorien