Dienstag, 17. Juli 2018

Spiel gegen SuS Kaiserau 19.02.17

 
FC Nordkirchen – SuS Kaiserau 3:3
FCN: Sandhowe - Temmann - Tüns (88. Wessels) - Sam - Fricke - Gündüz - Lorenz - Wilde - Mangels - Tönnig (88. Wiggershaus) - Peterson (83. Mikuljanac).  
Tore: 0:1 (37.), 1:1 Gündüz (40.), 2:1 Petersen (60.), 2:2 (75.), 3:2 (81.), 3:3 Lorenz (90.+2)  

Bezirksliga 8

   
FC Nordkirchen - VfL Kamen 2:4 (2:1)
FCN: Sonntag, Fricke, Gündüz, Wilde, Mangels, Tönning, Voß (80. Del Canton), Peterson, Polok, Wiggershaus, Borszat (80. Tüns)  
Tore: 1:0 Fricke (20./FE), 1:1 Potthoff (44.), 2:1 Gündüz (45.), 2:2 Gretenkort (65.), 2:3 Lindner (68.), 2:4 Franke (86.)  

 

Bezirksliga 8

 

   
FC Nordkirchen - TSC Eintracht Dortmund   1:4 (1:1)  
FCN: Ruscher - D. Mikuljanac, Wilde, Fricke, Peterson (72. Voß), Gündüz, Lorenz, Mangels, Tönning (80. Dal Canton), Wiggershaus, Polok (88. Hoffmann)  
Tore: 1:0 Gündüz (41.), 1:1 Brezing (45.), 1:2 Otto (75.), 1:3 Brezing (84.), 1:4 Brezing (90+2.)
Bes. Vork.: Rot für Lorenz (13., Tätlichkeit) 
 

Nordkirchen wehrt sich gegen Lorenz-Sperre

NORDKIRCHEN Fußball-Bezirksligist FC Nordkirchen geht juristisch gegen die Rote Karte gegen Raphael Lorenz vor. Nach Auskunft von Trainer Peter Wongrowitz habe Dirk Jacobs, Vorsitzender des FCN, Einspruch nach dem verlorenen Spiel gegen den TSC Eintracht Dortmund (1:4) eingelegt. Der Trainer selbst zeigt sich im Video erbost über die Leistung des Unparteiischen.


  • Co-Trainer Issam Jaber (l.) und Peter Wongrowitz (M.) verstehen die Welt nicht mehr. Schiedsrichter Rolf Rötzheim aus Raesfeld stellte Raphael Lorenz vom Platz. Er soll Nordkirchen noch weitere Male benachteiligt haben.

    Co-Trainer Issam Jaber (l.) und Peter Wongrowitz (M.) verstehen die Welt nicht mehr. Schiedsrichter Rolf Rötzheim aus Raesfeld stellte Raphael Lorenz vom Platz. Er soll Nordkirchen noch weitere Male benachteiligt haben. Foto: Reith

Lorenz hatte nach 13 Minuten die Rote Karte gesehen, nachdem er Thomas Dücker getreten haben soll. Die Chancen, der Strafe zu entgehen oder sie zumindest abzumildern, soll eine Videoaufnahme der Szene erhöhen. Wongrowitz hatte das Spiel zwecks Analyse aufgezeichnet. "Es war kein absichtliches Foul oder eine Tätlichkeit", sagte Wongrowitz, nachdem er die Bänder gesichtet hat. "Der Spieler kreuzt nur Raphaels Weg. Wenn es zum Kontakt kommt, ist das die Schuld des Gegenspielers."

Nordkirchens Trainer Peter Wongrowitz hadert mit dem Schiedsrichter

Dortmunds Abwehrspieler Thomas Dücker sprach dagegen am Montag nach dem Spiel von einer "klaren Roten Karte", nachdem Schiedsrichter Die Szene hatte außerdem eine Vorgeschichte, die keine Minute zurückreichte. Nach einem Foul von Lorenz an Dücker beschwerte sich der Nordkirchener Torjäger lautstark. Es folgte ein Freistoß, den Nordkirchen abwehrte. "Es sollte dann ein langer Ball gespielt werden. Ich habe dann einen Tritt ins Bein bekommen", beschrieb der 26-jährige TSC-Verteidiger die Szene, "es war eine Rote Karte, aber nichts Bösartiges. Das habe ich dem Schiedsrichter auch nach dem Spiel gesagt." Lorenz selbst war am Tag nach der Partie nicht erreichbar.

Ruhr-Nachrichten

Fußball Kreispokal Münster

FCN eine Runde weiter

Kreispokal Münster, 1. Runde
SC DJK Everswinkel - FC Nordkirchen 1:4 (0:1)

Die Pflichtspielpremiere von Peter Wongrowitz an der Seitenlinie des FC Nordkirchen ist geglückt. Die klassentieferen Everswinkeler hatten gegen den Bezirksligisten letztlich keine Chance. „Wir hätten auch noch ein paar Tore mehr machen müssen“, sagte Wongrowitz, der Kapitän Jonas Wilde und Jonas Torlop auf ungewohnten Positionen in der Abwehr ausprobierte. Lukas Mangels (8.) traf früh zur Führung. Torjäger Raphael Lorenz erhöhte eine Viertelstunde später.

Acht Minuten nach der Pause sorgte Lorenz schon für die vermeintliche Vorentscheidung. Doch Marvin Brügger verkürzte drei Minuten später. „Wir haben zwei Chancen zugelassen, die zum Tor und zu einem Elfmeter führten“, kritisierte Wongrowitz. Doch Robin Sonntag parierte den Foulelfmeter. Doch auch Neuzugang Maik Wiggershaus zeigte Nerven und vergab kurz vor seiner Auswechslung. Erst Bülent Gündüz (62.) per Freistoß machte alles klar.

TEAM UND TORE
Nordkirchen:
Sonntag - Dal Canton, Tönning (56. Tüns), Wilde, Torlop (76. Mikuljanac), Klüsener, Wiggershaus (76. Wessels), Gündüz, Mangels, Voß, Lorenz
Tore: 0:1 Mangels (8.), 0:2 Lorenz (23.), 0:3 Lorenz (53.), 1:3 Brügger (56.), 1:4 Gündüz
Besondere Vorkommnisse: Sonntag hält Foulelfmeter (59.), Wiggershaus verschießt Foulelfmeter (75.)

 

Quelle: Ruhr-Nachrichten

Bezirksliga 8

Ueding gewinnt letztes Spiel mit Nordkirchen

Heiko Ueding hat sein letztes Spiel als Trainer des FC Nordkirchen gewonnen. Der Fußball-Bezirksligist bezwang am Dienstagabend den BV Brambauer-Lünen mit 2:1. Nordkirchen ist jetzt Siebter, kann aber noch auf den achten Platz abrutschen. Brambauer hingegen verpasste den Sprung auf Rang drei.

 
  • Lukas Mangels (r.), hier gegen Brambauers Ahmed Ersoy, traf beim 2:1-Erfolg der Nordkirchener.

    Lukas Mangels (r.), hier gegen Brambauers Ahmed Ersoy, traf beim 2:1-Erfolg der Nordkirchener. Foto: Ophaus

Bezirksliga 8
FC Nordkirchen - BV Brambauer-Lünen 2:1 (2:0)

Es war ein verdienter Sieg der Gastgeber, die individuell besser besetzt waren. Viele Alternativen hatte Heiko Ueding aber nicht mehr gegen einen Gast, der mit dem allerletzten Aufgebot angereist war. Zum Spielende standen in Frank Janson und Michel Kröger auf beiden Seiten die Ersatzkeeper als Feldspieler auf dem Rasen. Nordkirchen hätte zu diesem Zeitpunkt deutlicher führen müssen. Die Mannschaft ließ aber beste Kontermöglichkeiten liegen.

"Das war ein Spiegelbild der letzten Wochen", sagte Ueding. "Zum Ende hat Nordkirchen natürlich Riesendinger ausgelassen", so Brambauers Trainer Dirk Bördeling, der in seinem ebenfalls letzten Spiel mit seinem Team zufrieden war: "Die Jungs haben das Beste aus der Situation gemacht." Nicht nur das. Der BVB hätte gar in Führung gehen können. Ein abgefälschter Schuss Marcel Biebers ging Zentimeter vorbei (6.).

 

Auf der anderen Seite ließ Jonas Torlop drei Brambauer stehen, bediente Raphael Lorenz, der aus der Drehung erfolgreich war (13.). Lukas Mangels legte mit einem satten Linksschuss zum 2:0 nach (35.). Erneut hatte Torlop den Treffer vorbereitet. Für Brambauer scheiterten Jascha Keller (36.) und Bieber (41.) an Alex Ruscher, Nordkirchens Lorenz prüfte zunächst Robert Botta (43.) und verfehlte aus drei Metern das leere Tor (45.).

Brambauer gab sich im zweiten Durchgang aber nicht auf. Bieber bereitete das 1:2 durch Keller vor (66.). Die besseren Chancen hatte in der Folge allerdings weiter der FCN. Botta parierte gegen Mangels (75.) und Lorenz (82.), Lorenz traf zudem zweimal nicht das Brambauer Gehäuse (71., 88.). "Schwamm drüber. Das war ein guter Abschluss für André Alter und mich", sagte Ueding, der betonte: "Der FCN ist mir ans Herz gewachsen."

TEAMS UND TORE
FCN:
Ruscher - Wessels, Temmann, Jaber (82. Tüns), Torlop (76. P. Wilcock), Nolte, Lorenz, Mangels, Mikuljanac, Voß (88. Janson), Klaschik
BVB: Botta - Kollakowski, Poczkaj, Keller, Köse, Schmidt, Bieber (87. Kröger) Mark (72. Pella), Nadolny, Ersoy, Tordsyan
Tore: 1:0 Lorenz (13.), 2:0 Mangels (35.), 2:1 Keller (66.)

Quelle: Ruhr-Nachrichten

Unterkategorien