Dienstag, 17. Juli 2018

Basketball: Frauen-Bezirksliga 7

FCN-Trainer Benting ist trotz Niederlage zufrieden

Die Damen vom Spitzenreiter ATV Haltern haben dem FC Nordkirchen am Sonntag, 15. November, gezeigt, warum sie Spitzenreiter sind. Nordkirchen geriet im Auftaktviertel unter die Räder. Nordkirchens Trainer Frank Benting nahm die Niederlage gelassen.


  • Antonia Bradt (l.) verlor mit Nordkirchen gegen gegen Sabrina Koch und den ATV Haltern.

    Antonia Bradt (l.) verlor mit Nordkirchen gegen gegen Sabrina Koch und den ATV Haltern. Foto: Weitzel

     

Basketball, Frauen-Bezirksliga 7
FC Nordkirchen - ATV Haltern 31:64
(9:23, 10:6, 5:16, 7:19)

Ein Sieg gegen ein Spitzenteam ist immer ein Bonuspunkt. Von diesem waren die Nordkirchenerinnen aber zugegeben ganz schön weit entfernt. Was Trainer Frank Benting gar nicht tragisch fand. "Die Einstellung hat gestimmt. Das war schon in Ordnung", sagte Benting.

Wenn neben der Einstellung Nordkirchen auch noch so eine Über-Spielerin wie die Halternerinnen gehabt hätten, wäre wohl auch was gegangen. Doch Winona Schölei stellte Bentings Fünf vor ein schier unlösbares Problem. Benting gab zu, überrascht gewesen zu sein: "Dass die größte Spielerin den Ballvortrag macht, habe ich noch nicht erlebt", erklärte er.

23 Punkte erzielten die Gäste in Viertel eins. Nordkirchen nur 9 - und Benting reagierte. Stellte um auf Manndeckung. Irina Tepe sollte zur Dauer-Bewacherin für Schölei werden. Das funktionierte. Im zweiten Viertel ließ Nordkirchen nur sechs Punkte zu.

"Ich glaube, das hat noch keine Mannschaft geschafft", sagte Benting. Mit 64 Gegenpunkten blieb seine Mannschaft deutlich unter dem Punkteschnitt des ATV Haltern - hinten lieferte Nordkirchen eine gute Leistung ab.

    

Das Manko des FC war die Offensive, stellte auch Benting fest und sagte: "Da haben wir einfach zu wenige Punkte gemacht." Obwohl zur Pause bei einem Zehn-Punkte-Rückstand noch Hoffnung bestand, kam Nordkirchen nicht mehr näher heran.

TEAM UND PUNKTE
Nordkirchen:
Bradt, Zumholz (4), Heitkamp, Lange (6), Tepe (2), Pentrup (8), Klodt (9), Ringelkamp, Oechtering (2)

Basketball: Frauen-Bezirksliga 7

FC Nordkirchen erwartet Spitzenreiter

Die Frauen des FC Nordkirchen haben am Sonntag in der Basketball-Bezirksliga eine schwere Aufgabe vor sich. Es kommt der souveräne Tabellenführer ATV Haltern. Gegem den Spitzenreiter müssen die Basketballerinnen, die zuletzt gegen Borken-Roxfeld verloren, all ihre Kräfte mobilisieren.

 
  • Denise Hölscher (l.) fällt am Sonntag aus.

    Denise Hölscher (l.) fällt am Sonntag aus. Foto: Malte Woesmann

Frauen-Basketball, Bezirksliga 7
FC Nordkirchen - ATV Haltern
(Sonntag, 16 Uhr, Sporthalle Am Gorbach, 59394 Nordkirchen)

Das Team aus Haltern hat die ersten sieben Partien allesamt gewonnen, zuletzt den BG Dorsten 2 mit 112:14 besiegt. „Haltern dominiert aktuell die Liga. Ich glaube aber nicht, dass wir uns so abfertigen lassen“, sagt Nordkirchens Trainer Frank Benting. Ihm ist aber bewusst, dass sein Team in der krassen Außenseiterrolle steckt. Haltern hat in der vergangenen Spielzeit noch in der Landesliga gespielt, sich aber trotz des Klassenerhalts freiwillig in die Bezirksliga zurückgezogen.

„Vor zwei Jahren haben wir gegen das Team ja schon in der Bezirksliga gespielt. Damals waren die schon überragend und sind nur so Richtung Titel marschiert“, erinnert sich Benting. Er muss in Denise Hölscher, Laura Wüllhorst und Anna Benting gleich auf drei Spielerinnen verzichten. Schwer wiegt vor allem der Ausfall von Hölscher. Sie ist die einzig verbliebene Aufbauspielerin. Ihren Job verrichtet Sonntag Marie Lange. 

 

Quelle:  Ruhr-Nachrichten

Basketball: Frauen-Bezirksliga 7

Basketball: Bezirksliga Centerspielerin sichert Nordkirchen den Erfolg

In eigener Halle bleiben die Basketballerinnen des FC Nordkirchen weiter ungeschlagen. Gegen den SV Rhade, der bislang alle seine drei Bezirksliga-Partien gewonnen hatte, siegte der FCN am Sonntag mit, vor allem dank einer ganz starken Daniela Klodt.

 
  • Daniela Klodt (l.) machte eine starke Partie. Die Nordkirchenerin kam im Spiel gegen Rhade auf 34 Punkte.

    Daniela Klodt (l.) machte eine starke Partie. Die Nordkirchenerin kam im Spiel gegen Rhade auf 34 Punkte. Foto: Lars Johann-Krone

Frauen-Bezirksliga 7
FC Nordkirchen - SV Rhade 57:48 (13:13/17:7, 11:12/16:14)

Die Centerspielerin der Gastgeberinnen machte sowohl in der Offensive als auch in der Defensive eine richtig gute Figur. Am Ende gingen 34 der 57 Nordkirchener Punkte auf ihr Konto. Schon im ersten Viertel gingen neun der 13 Zähler auf ihr Konto. Klodts Vorteil war am Sonntag ihre Größe. Sie überragte alle Gegenspielerinnen. Zudem postete sie gut auf, war also immer gut anspielbar.

Zunächst nicht so gut funktionierte die Verteidigung der Nordkirchenerinnen. Das änderte sich erst im zweiten Abschnitt. Nordkirchens Trainer Frank Benting musste seine Spielerinnen allerdings vom Spielfeldrand erst etwas aufwecken, ehe sie beherzter zupackten und enger an den Gegenspielerinnen standen. Nach sieben Minuten im zweiten Viertel hatte Nordkirchen so nur zwei gegnerische Punkte zugelassen. Mit 30:20 ging es schließlich in die zweite Halbzeit.

Vier Minuten ohne Punkt

In der schienen die Gastgeberinnen zunächst all das einreißen zu wollen, was sie sie sich zuvor aufgebaut hatten. Hektisch im Spielaufbau und unkonzentriert in der Abwehr agierten sie. Vier Minuten blieben der FCN ohne Punkt. Schlimmer noch: Nordkirchen kam erst gar nicht zum Wurf. Binnen kurzer Zeit schmolz der Vorsprung auf einen Zähler zusammen. 33:32 stand es in der 26. Minute. „Rhade hatte auf eine Manndeckung umgestellt, eine stinknormale Manndeckung, und damit sind wir plötzlich nicht mehr klargekommen“, erklärte Frank Benting.

Daniela Klodt war es dann, die mit einem kleinen Sechs-Punkte-Lauf den Vorsprung wieder ausbaute. Zudem ließ die Defense keine guten Wurfpositionen mehr für Rhade zu. Pech hatte Laura Wüllhorst, die immer wieder mit Tempo auf den gegnerischen Korb zulief, sich dann aber immer wieder auch zu weit abdrängen ließ und einen schlechten Winkel zum Korb hatte. Viele ihrer Würfe sprangen so wieder unglücklich ins Feld zurück.

 

Dennoch ging der FCN mit einem 41:32-Vorsprung in das Abschlussviertel. Auch hier drohte der er zunächst wieder aufgrund zu hektischer Spielweise den Vorsprung zu verspielen. Als Wüllhorst dann aber knapp zwei Minuten vor Schluss zum 50:43 traf, war die Partie entschieden. Der FCN gewann dank Daniele Klodt und richtig guter Phasen in der Deckung.

TEAM UND PUNKTE
FCN:
Klodt (34), Wüllhorst (9), St. Benting (7), Pentrup (4), Hölscher (3), Zumholz, Tepe, Oechtering

 

Quelle: Ruhr-Nachrichten

Basketball

Hallo Du!
Hast Du Spaß an Sport und Spiel mit dem Ball?
Dann hast Du ja vielleicht Lust einmal bei uns
vorbeizuschauen...

Die Basketballabteilung des FC Nordkirchen möchte eine neue Mädchenmannschaft ins Leben rufen und sucht dafür interessierte Mädchen in Deinem Alter (Jahrgänge 2003/2004).                                                         

Weiterlesen: Basketball

Unterkategorien