Samstag, 17. April 2021

FC Nordkirchen setzt Corona-Erleichterungen um

 

Die ersten kleinen Schritte


Mit der neuen Coronaschutzverordnung zum 8. März 2021 sind erste Schritt zum Sport wieder möglich. Das Land NRW und der Kreis Coesfeld sind dabei allerdings hinter den Erwartungen zurückgeblieben, die von der letzten Ministerpräsidentenkonferenz am 3. März ausgelöst wurden. Der Sport hofft jetzt auf die weiteren Schritte.

So ist die aktuelle Situation in den Abteilungen des FC Nordkirchen (Stand: 10. März 2021):

1.    Fußball
Die Fußballabteilung hofft weiter auf die Rückkehr zu einem normalen Training und einem Spielbetrieb, ohne bislang hier auf einen konkreten Zeitplan setzen zu können.
- Das jetzt bei den Senioren mögliche "Training zu zweit" wird von der Abteilung des FCN nicht angeboten.
- Der Verband hofft auf eine Fortsetzung der Spielsaison bei den Senioren ab dem 2. Mai.
- Die JSG möchte am 22. März wieder das Training für die Jugendmannschaften in dem dann zulässigen Umfang aufnehmen.

2.    Leichtathletik
- Laufgruppen (Erwachsene) sind in NRW derzeit noch nicht erlaubt.
- Der LA-Jugendbereich (12 bis 14 Jahre) nimmt ab 15. März nach Absprache mit den Trainern das Training wieder auf. Die Größe je Gruppe ist dabei auf 20 Athleten zu beschränken. Das Hygienekonzept des Vereins und die allgemeinen Coronaregeln müssen dabei immer beachtet werden. Die Teilnahme am Training (Kontaktverfolgung) wird wie bisher dokumentiert.
- Jugendliche ab 15 Jahren erhalten Trainingsvorschläge für ein Training in Gruppen zu zweit.
- Die Kinder- und Jugendgruppen von 0 bis 11 bleiben weiterhin im Lockdown, da Sport in der Halle zur Zeit nicht möglich ist.

3.    Fitness
bietet weiterhin Online-Kurse per Zoom an.

4.    Basketball und Tischtennis
sind auf die Halle angewiesen und damit bis mindestens 21. März im Lockdown.

Corona und der FCN-Sport

 

FCN - Erleichterungen zu den Corona-Regeln

Zurzeit wird wieder auf vielen Ebenen über mögliche Erleichterungen der Corona-Regeln, den daraus folgenden Konsequenzen und die möglichen Auswirkungen auf den Betrieb des FC Nordkirchen diskutiert.  In diesem Zusammenhang ist es wichtig, an folgende Punkte zu denken:

1.    Nicht alles, was rechtlich erlaubt ist, ist auch sinnvoll. Und umgekehrt: nicht alles, was vielleicht sinnvoll wäre, ist derzeit rechtlich erlaubt.
2.    Die von der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten ("MPK = Ministerpräsidentenkonferenz) getroffenen Vereinbarungen sind – jedenfalls rechtlich gesehen – nur interne Empfehlungen an die Landesregierungen. Sie haben keine unmittelbare Wirkung auf unsere Arbeit und sind eine nur unzureichende Basis für Entscheidungen der Vereine.
3.    Rechtlich verbindlich für den FC Nordkirchen sind die Vorgaben, wie sie sich aus der jeweils gültigen NRW-Coronaschutzverordnung ergeben. Diese Verordnung wird vom NRW-Gesundheitsministerium (in Abstimmung mit der übrigen Landesregierung) erlassen. Das Land kann dabei die Empfehlungen aus Berlin teilweise oder vollständig umsetzen – muss es aber nicht. Verbindlich sind für den Verein zusätzlich auch die Vorgaben der Gemeinde Nordkirchen, sowohl als Eigentümerin der Platzanlage, als auch als kommunale Sicherheits-behörde.
4.    Der Kreis Coesfeld als Träger des Gesundheitsamtes ist ebenfalls kommunale Sicherheitsbehörde und durch die NRW-Coronaschutzverordnung ermächtigt, örtliche Sonderregelungen zu erlassen – etwa wenn die Inzidenz in unserer Region besonders niedrig oder besonders hoch ist. Von diesem Recht macht der Kreis aktuell (Stand 10. März) zuminderst für den Bereich Sport keinen Gebrauch.


Für das Vorgehen des FCN bedeutet das:

- Nach neuen "Beschlüssen" in Berlin müssen wir zunächst einmal die konkrete Umsetzung auf NRW-Ebene abwarten (und ggf. auch neue Beschlüsse von Gemeinde und/oder Kreis berücksichtigen).

- Erst dann können Gesamtvorstand und Abteilungsvorstände beraten, wie und was beim Verein möglich und sinnvoll ist. Wichtig ist dabei, die Trainer und Übungsleiter in die Überlegungen einzubeziehen. Denn auch hier gilt: nicht alles, was möglich ist, macht Sinn.


Beispiele für die Unterschiede zwischen Berlin und Düsseldorf im Sport:
Beispiel 1: Die Berliner Empfehlungen vom 3. März 2021 sehen vor, ab 8. März mit Kindern und Jugendlichen in Gruppen bis zu 20 Personen Sport zu betreiben – aber nur "kontaktfrei". Diese Be-schränkung hat NRW nicht übernommen. In NRW können Kinder auch "ohne Abstand" Sport betreiben, z.B. Fußball spielen.
Beispiel 2: Nach den Berliner Empfehlungen hätten die FCN-Leichtathleten seit Montag, 8. März 2021 wieder in Laufgruppen bis max. 10 Personen gemeinsam unterwegs sein dürfen. Das ist für den Kreis Coesfeld bislang nicht umgesetzt. Hier darf eine Laufgruppe derzeit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten umfassen.


Zwangspause für den FC Nordkirchen hält an

 

Sportplatz bleibt
weitgehend geschlossen

Auch mit den Änderungen der Coronaschutzverordnung zum 22. Februar 2021 wird die Zwangspause für den FC Nordkirchen fortgesetzt. Gem. § 9 Abs. 1 der NRW-Coronaschutzverordnung darf weiterhin kein normaler Trainings- und Spielbetrieb auf der Sportanlage des FC Nordkirchen stattfinden. Dazu gehören auch private Treffen in der Freizeit und die Nutzung der Gemeinschaftsräume einschl. Umkleiden und Duschen.

Wieder erlaubt ist seit dem 22. Februar auf unserer Sportanlage lediglich der Sport allein, zu zweit oder ausschließlich mit Mitgliedern des eigenen Hausstandes. Das entspricht etwa der Regelung aus Oktober/November vergangenen Jahres. Erlaubt ist ferner die sportliche Ausbildung (Training) im Einzelunterricht. Zwischen verschiedenen Personen oder Personengruppen, die nach dieser Ausnah-meregel gleichzeitig Sport treiben, ist ständig ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten.

Damit werden also z.B. Laufrunden auf der Tartanbahn wieder möglich, sofern und soweit die Abstände eingehalten werden.

Wir wünschen weiter eine infektionsfreie Zeit.

 

.

Sport im Park 2020


FCN ist auch in diesem Jahr bei Sport im Park dabei

Mit Beginn der Sommerferien startet auch „Sport im Park“ wieder. Fünf Programmpunkte werden in Nordkirchen angeboten, zwei davon in der Verantwortung des FCN.

Montags von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr veranstaltet die FCN-Fitnessgruppe ein "Faszinierende Workout", bei dem in einer ruhigen Stunde die Faszien des menschlichen Körpers im Mittelpunkt stehen.
Mittwochs können ebenfalls von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr alle Laufanfänger in die Laufgruppen des FCN schnuppern und diesen Ausdauersport für sich testen.
Die Aktion beginnt am 29. Juni und endet am 5. August. Beide Angebote können auf Wunsch in den Trainingsgruppen des FCN fortgesetzt werden.

Alle Informationen zu "Sport im Park 20202" gibt es in dem Flyer unter diesem Link.

Weitere Besonderheiten in diesem Jahr:
- Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt
- Alle Teilnehmer müssen sich über ein Anmeldeportal des Kreissportbundes für jeden Termin extra anmelden. Nur wer angemeldet ist kann teilnehmen! Das Anmeldefenster wird jeweils 25 h vor dem Angebot geöffnet und endet 1 h vorher.  Anmeldung: https://events.guestoo.de/sportimpark
- Treffpunkt ist auf der Wiese südlich der Gorbach-Turnhalle an der JSG-Gesamtschule.

Corona Update


Corona-Update zum 15. Juni
 
 
Liebe FCN-Mitglieder und Freunde des Vereins,
 
das Land NRW hat jetzt den nächsten Schritt zur Wiederaufnahme des Sportbetriebes unternommen.

Die wichtigsten Änderungen, gültig ab Montag 15. Juni:
- Größe der Gruppen beim "Kontakt"-Sport im Freien von 10 auf 30 erhöht
- "Kontakt"-Sport in Hallen erstmals für Gruppen bis 10 Personen erlaubt
- Beim "Nicht"-Kontaktsport gibt es weiterhin keine Gruppenhöchstgrenzen. Hier kommt es darauf an, dass der Abstand von 1,5 m eingehalten wird.

An den weiteren Richtlinien (allgemeine Hygienevorschriften etc.) hat sich nichts geändert. Außerdem müssen bei uns leider entgegen der NRW-Regelung alle Zuschauer grundsätzlich weiterhin außen vor bleiben, da wir bislang die vom Land geforderte Rückverfolgbarkeit noch nicht gewährleisten können.

Wir haben die "Corona-Hinweise" (V 1.6) aktualisiert und unter diesem Link zum Nachlesen bereitgestellt.
In diesem Download finden sich außerdem die aktualisierten Übersichten zu den Trainings-/Belegungszeiten.
 
Noch ein grundsätzlicher Hinweis: die Registrierung in dem Sportlerportal ist je Sportler und Trainingsgruppe nur einmal erforderlich!
Die Trainer/Betreuer jeder Mannschaft/Sportgruppe können dann immer Vorlagen für ihre Anwesenheitslisten ausdrucken und ausfüllen. Mehrfachanmeldungen sind also nur nötig, wenn jemand an mehr als einer Abteilung oder Sportgruppe teilnimmt. Registrierungen sind weiterhin unter diesem Link möglich.

Bleibt gesund!
Nordkirchen, 12. Juni 2020
Für den Vorstand
David Handrup und Johannes Pohlmann
 
P.S.
Aktualisiert wurden auch die Hinweise zur Datenverarbeitung, die jetzt gesammelt unter diesem Link zu finden sind.

Unterkategorien