Dienstag, 22. August 2017

Bezirksliga 8

FC Nordkirchen lässt den FC Overberge ziehen

Der FC Nordkirchen hätte am Donnerstagabend den Kampf um Platz zwei in der Bezirksliga richtig spannend machen können. Ein Sieg gegen Overberge und Nordkirchen wäre nur noch vier Punkte hinter dem Zweiten gewesen. Die Overberger beendeten aber beim FCN ihre Flaute von zuletzt sechs sieglosen Spielen. Alle Infos zum Spiel lassen sich im Liveticker nachlesen.

 
  • Alexander Ruscher kassiert den vorentscheidenden Elfmeter zum 0:2. Foto: Sebastian Reith

Fußball, Bezirksliga 8
FC Nordkirchen - FC Overberge 0:3 (0:1)

 

FCN: Alexander Ruscher - Steffen Klüsener, Tobias Temmann, Marian Tüns, Jonas Wilde, Frederic Nolte, Raphael Lorenz (83. Daniel Wessels), Lukas Mangels, Dalibor Mikuljanac (65. Jonas Torlop), Marcel Voß, Daniel Klaschik

FCO: Arkadius Opatzki - Cengiz Duman, Robin Haurand, Steven Schnura (73. Sercan Engin), Lukas Manka, Nils Rösener (84. Christopher Brügmann), Moritz Manka, Arash Brelian, Matthias Göke, Marco Wahle, Mohamed Morsel

Tore: 0:1 Morsel (39.), 0:2 Wahle (71, FE), 0:3 Brelian (90+2.)

    

21.22 Uhr: Der FC Overberge verschafft sich in Nordkirchen wieder etwas Luft auf seine Verfolger. Die Gäste zeigten sich einfach zu effektiv. Der Werner SC hat spielfrei, einzig der BV Brambauer-Lünen könnte Overberge am Sonntag wieder auf die Pelle rücken.

21.19 Uhr: Und Schluss!

90+2. Minute: Toooor! Das war es! Brelian macht das 3:0 für den FCO aus zentraler Position, rund 16 Meter.

87. Minute: Nordkirchen wirft alles nach vorne. 

84. Minute: Brügmann kommt bei Overberge mit der Nummer 99. Die hat auch nicht jeder... Rösener geht.

 

83. Minute: Wessels ersetzt Lorenz. Der Torjäger kam nicht recht ins Spiel heute.

79. Minute: Morsel von der Strafraumkante... der geht knapp vorbei. Fast das 3:0 und die Entscheidung.

73. Minute: Engin kommt für Schnura. Ueding beordert unterdessen Klüsener nach hinten.

72. Minute: Nordkirchen stellt sofort auf Dreierkette um und geht ins Risiko.

71. Minute: Wahle übernimmt den Strafstoß. Läuft an... drin! 2:0 für den FCO.

70. Minute: Elfmeter und Rote Karte! Temmann foult Göke, der per Doppelpass mit Rösener durch gewesen wäre.

66. Minute: Großer Protest! Lorenz fällt im Strafraum, die Gäste sehen eine Schwalbe und fordern eine Verwarnung. Die bleibt aus.

65. Minute: Torlop kommt für Mikuljanac.

64. Minute: Rösener bekommt die Gelbe Karte nach Foul an Wilde.

59. Minute: Mangels zielt für Nordkirchen links, Morsel für Overberge rechts vorbei – alles nicht genau genug.

50. Minute: Fast ein Eigentor! Moritz Manka köpft aufs eigene Tor, der Ball tropft auf die Latte. Vorausgegangen war ein Freistoß für den FCN.

47. Minute: Brelian versucht es auf der anderen Seite mit einem Lupfer aus der Distanz, aber Ruscher eilt in seinen Kasten und fängt den Ball.

46. Minute: Wilde lässt sofort mal einen los. Sein Warnschuss an Overberge geht aber auch gut drei Meter am Tor vorbei.

20.30 Uhr: Weiter geht's! Keine Wechsel.

20.18 Uhr: Hohe Pässe, wenig Chancen. Das Niveau des Spiels ist überschaubar. Ballstafetten mit mehr als drei Ballkontakten haben Seltenheitswert. 

20.16 Uhr: Pause!

39. Minute: Toooooooor! Die Gäste gehen durch Morsel in Führung! Lukas Manka taucht frei vor Ruscher auf, verzögert, legt quer – zu ungenau! Aber Morsel bekommt den Ball doch unter Kontrolle und kann einnetzen. Da ging es mal schnell und schon steht es 0:1!

35. Minute: Nächste Gelbe Karte für die Gäste. Lukas Manka hält den Fuß bei Temmann drauf.

28. Minute: Wahles Freistoß aus gut 25 Metern streicht einen halben Meter über die Latte. Das war gefährlich und die beste Chance im Spiel!

19. Minute: Lorenz mit dem ersten Schuss! Da trifft er den Ball aber nicht richtig und die Kugel kullert ins Aus. 

15. Minute: Erste Verwarnung. Wahle haut Lorenz um und kassiert den Karton in gelb.

10. Minute: Eine Flanke verpasst Lukas Manka in der Mitte für Overberge. Die erste – sagen wir – halbe Chance im Spiel.

19.30 Uhr: Anpfiff!

19.25 Uhr: Willkommen zum Liveticker der Partie FC Nordkirchen gegen den FC Overberge! Soeben sind die Aufstellungen eingetrudelt. Gleich geht es los.

Vor der Partie: Beim FC Overberge lief es zuletzt gar nicht gut. Nur ein magerer Punkt aus sechs Spielen. Der zweite Platz, der möglicherweise für eine Aufstiegsrelegation garantiert ist in Gefahr. Bei einer Overberger Niederlage ist auch der FCN wieder im Rennen um Rang zwei, erst recht der BV Brambauer und der Werner SC auf den Plätzen drei und vier.

 

Quelle:  Ruhr-Nachrichten

Bezirksliga 8

Serie gerissen: FCN verliert in Kaiserau mit 1:2

Die Serie des FC Nordkirchen ist vorbei. Sechs Spiele war die Mannschaft von Heiko Ueding und Co-Trainer Andre Alter ungeschlagen. Sonntagnachmittag beendete der SuS Kaiserau den Höhenflug der Schlosskicker und fügte Nordkirchen die zweite Pleite im achten Spiel des Jahres zu. Im Blickpunkt: die Schiedsrichterin.


  • Heiko Ueding (2.v.l.) und Andre Alter (l.) waren mit dem Gegentor zum 1:2 nicht einverstanden.

    Heiko Ueding (2.v.l.) und Andre Alter (l.) waren mit dem Gegentor zum 1:2 nicht einverstanden. Foto: Sebastian Reith

Fußball-Bezirksliga 8
SuS Kaiserau - FC Nordkirchen 2:1 (1:0)

„Die hatte so mit dem Spiel ihre Probleme“, sagte Kaiseraus Trainer Alex Berger. Und auch Nordkirchens Co-Trainer Andre Alter ließ kein gutes Haar an der Schiedsrichterin. „Das Mädchen war leicht überfordert“, sagte Alter. Durch eine Fehlentscheidung – da waren sich beide Seiten im Gespräch einig – fiel der 2:1-Siegtreffer für die Gastgeber. Timo Milcarek foulte Issam Jaber, doch anstatt das Foul zu pfeifen, ließ die Unparteiische weiterlaufen und Daniel Milcarek schoss zum 2:1 ein.

Dabei „haben alle nur noch auf den Pfiff gewartet“, sagte Alter – die Szene sei „symptomatisch“ für das Spiel gewesen. „Der Treffer war nicht regulär. Es war ein Foul“, sagte Berger über den Treffer in der 59. Minute. Für Jaber ging es nach der Aktion nicht mehr weiter. Bei ihm vermutete Alter eine Prellung, genau wie bei Tovbias Temmann, der später raus musste.

Marcel Voß gleicht aus

Nur vier Minuten vorher hatte Nordkirchen ausgeglichen. Raphael Lorenz bediente Marcel Voß, der aus etwa elf Metern einschob. Laut Berger sei das Tor allerdings irregulär gewesen. Lorenz soll beim Anspiel im Abseits gestanden haben. „Die Schiedsrichterin hatte zwei Klopper drin“, meinte Berger.

Für Nordkirchen war es die erste gute Gelegenheit im Spiel. Halbchancen wie Kopfbälle konnten Voß und Co. allerdings nicht in Tore ummünzen. Alter sagte, dass sein Team mehr Spielanteile gehabt habe und feldüberlegen gewesen sei. „Wir haben eigentlich nicht schlecht gespielt, aber keine guten Torchancen herausgespielt“, so Alter. Die Führung der Kamener, die durch den Sieg auf Rang sieben klettern und sich aller Abstiegssorgen entledigt haben dürften, erzielte Steffen Höhn in Halbzeit eins. Alter: „Eine Bogenlampe.“ 

TEAM UND TORE
Nordkirchen:
Ruscher - Klüsener, Temmann (72. Wessels), Tüns, Jaber (63. Torlop), Mikuljanac, Klaschik, Mangels, Nolte, Lorenz, Voß
Tore: 1:0 Köhn (42.), 1:1 Voß (55.), 2:1 D. Milcarek (59.)

1. Mannschaft Kader 2016/17

Schwerbrock zurück zum WSC – in die Dritte

Marc Schwerbrock wird den Fußball-Bezirksligisten FC Nordkirchen voraussichtlich am Saisonende verlassen. Der derzeit am Knie verletzte Spieler will sich offenbar einem Projekt beim Werner SC anschließen. Dort gründet sich eine neue dritte Mannschaft mit vielen Spielern, die schon höherklassig gekickt haben.


  • Zwei, die in der kommenden Saison nicht mehr in Nordkirchen arbeiten werden: Marc Schwerbrock (l.), hier bei einer Einwechslung gegen TuRa Bergkamen, und Trainer Heiko Ueding.

    Zwei, die in der kommenden Saison nicht mehr in Nordkirchen arbeiten werden: Marc Schwerbrock (l.), hier bei einer Einwechslung gegen TuRa Bergkamen, und Trainer Heiko Ueding. Foto: Sebastian Reith

In der kommenden Saison soll eine komplett runderneuerte dritte Mannschaft in der Fußball-Kreisliga C Münster an den Start gehen. Mit äußerst renommierten Kickern. 14 Zusagen hat Thomas Overmann, Fußball-Chef des WSC, bereits auf dem Zettel. Darauf erkennen nicht nur Fußballfachleute einige prominente Namen. Vom Bezirksligisten FC Nordkirchen zum Beispiel kommen gleich drei Mann. Marc Schwerbrock sowie die Brüder Daniel und Patrick Wilcock. Lars Zimmer vom A-Ligisten SV Stockum und Kai Wintjes, momentan noch Kapitän der Werner-SC-Reserve, gehören ebenfalls dazu.

"Wir freuen uns sehr auf die Jungs. Viele kenne ich noch aus dem Sandkasten. Die haben schon in unserer Jugend gespielt. Und so ein Projekt passt auch wunderbar in unsere Philosophie, dass wir die Werner Jungs wieder zum Verein zurückholen wollen," erklärt Overmann.

Warum aber ein Start als dritte Mannschaft in der C-Liga, wenn doch alle Akteure mindestens A-Liga-erprobt sind und sogar die erste Mannschaft in der Bezirksliga unterstützen könnten? "Die Jungs wollen kürzer treten, ohne Druck spielen. Außerdem sind die alle in einer große Clique und wollten jetzt mal alle zusammenspielen", so Overmann weiter.

Die Verantwortlichen des FC Nordkirchen reagierten gelassen und waren nicht überrascht, obwohl Abteilungsleiter Dirk Jakobs vor Wochen bekanntgegeben hatte, dass alle Spieler bleiben. Peter Wongrowitz, der die Nordkirchener in der kommenden Saison übernehmen wird, hatte Schwerbrock mit einem Fragezeichen in der Kaderliste versehen. "Ich hatte mitbekommen, dass er wechseln wollte. Es ist eine Entscheidung, die der Spieler treffen muss", sagte Wongrowitz.

Das wiederholte auch sein zukünftiger Co-Trainer Issam Jaber: "Es ist eine Entscheidung von Marc." Jaber erklärte, dass es ein ergebnisoffenes Gespräch gegeben habe. "Das war der Stand der Dinge", sagte Jaber, "dass Werne das jetzt verkündet, höre ich zum ersten Mal." Sportlich sei der Abgang schade.

1. Mannschaft Kader 2016/17

Mann mit Oberliga-Erfahrung für Nordkirchen

Der FC Nordkirchen um Fußball-Abteilungsleiter Dirk Jakobs hat am Samstag den vierten Neuzugang für die kommenden Fußball-Bezirksliga-Saison vorgestellt: Mit Rechtsfuß Florian Fricke (26) vom Landesligisten TuS Haltern haben sich die Schlosskicker einen langjährigen Wunsch erfüllt.

 
  • Fußballabteilungsleiter Dirk Jakobs (r.) zeigte Neuzugang Florian Fricke (M.) zusammen mit Spieler Issam Jaber die Anlage des FC Nordkirchen.

    Fußballabteilungsleiter Dirk Jakobs (r.) zeigte Neuzugang Florian Fricke (M.) zusammen mit Spieler Issam Jaber die Anlage des FC Nordkirchen. Foto: Herrero

"Neuer Trainer, neues Konzept, ein paar Neuzugänge: Ich halte es für realistisch, was der Verein hier anstrebt", sagt der Olfener Fricke. "Oben mitzuspielen" und "im Bestfall aufsteigen" – das sind die Ziele, die die Neuverpflichtung zusammen mit dem FC Nordkirchen verfolgt möchte. "Wir sind stolz und froh, Florian für die nächste Saison verpflichtet zu haben. Er war ein Wunschspieler", sagt Jakobs.

Seit fünf Jahren habe der Verein den in Lünen-Brambauer geborenen Fricke schon beobachtet. "Und immer wieder ein Auge drauf gehalten", sagt Jakobs. Nach der Landesligapartie zwischen dem Spitzenreiter TuS Haltern und dem SV Herbern (13.) vor sechs Wochen habe der Verein den Kontakt aufgenommen.

Fricke spiele am liebsten "auf dem rechten Flügel. Da habe ich viele Erfolge gefeiert", sagt Fricke. Der 26-Jährige sei jedoch beidfüßig und "flexibel einsetzbar". Mit der Spielvereinigung Erkenschwick wurde Fricke in der Oberliga Westfalen 2013 Meister. Die Insolvenz des Vereins hinderte die Mannschaft an einem Aufstieg in die Regionalliga – Fricke musste sich umorientieren und wechselte bis zum Jahr 2015 in die Westfalenliga zum SC Hassel nach Gelsenkirchen. Dann wechselte Fricke zum Landesligisten TuS Haltern – und jetzt an den Schlosspark.

Quelle: Ruhr-Nachrichten

Unterkategorien