Freitag, 27. April 2018

17. Nordkirchener Schloss- und Dorflauf

 Gutes Abschneiden der Läufer aus Nordkirchen

Nordkirchen –.Der 17. Schloss- und Dorflauf war wieder ein großer Erfolg, auch wenn das Wetter in der zweiten Hälfte nicht mehr mitspielte. Fast 950 Läufer und Läuferinnen waren am Start.

Einen Rekord verzeichnete bereits der Bambini-Lauf (Foto oben), der um 17:30 Uhr die Veranstaltung eröffnete. Etwa 120 Kinder unter acht Jahre erliefen sich eine der begehrten Medaillen, die den Kleinen beim Zieleinlauf umgehängt wurde.

Die Schüler und Schülerinnen, die danach über 800 Meter (W8/W9, M8/M9) bzw. 1.600 Meter (W10/W11, M10/M11, W12/W13/W14/W15, M12/M13/M14/M15) an den Start gingen und noch trocken ins Ziel kamen, zeigten sich gut in Form. Die beiden FCN-Läufer Daniel Rave (M14) (Foto unten/Startnummer 606) und Dominic Nabakowski (M15) belegten jeweils den ersten Platz in ihrer Altersgruppe.

 

Auch, wenn der 4-Freunde-Lauf dieses Jahr nicht ganz so ‚kostümreich‘ war, gab es doch bezaubernde und ausgefallene Outfits. So waren vier Storchenfrauen (‚Storchenpower‘) unterwegs, die mit ihren langen Hälsen alle überragten und bestens geschützt waren gegen den jetzt stark einsetzenden Regen. Für große Begeisterung sorgte in diesem lauf auch das (männliche) Schneewittchen mit seine sieben Zwergen(frauen).

Die Läufer des 5km Dorflaufes hatten Glück. Sie liefen in einer Regenpause und sahen sogar vereinzelt die Sonne. Hier siegte bei den Frauen die erst 17-jährige Kerstin Schulze Kalthoff von der LG Rosendahl in beachtlichen 19:13 Minuten. Schnellster Mann war Nils Voigt von der LG Brillux Münster in 16:10 Minuten.

Stolz konnten auch die Läufer und Läuferinnen des Vorbereitungskurses ‚Fit für den Schloss- und Doflauf‘ (Foto links mit einem Teil der Läufer) sein, von denen 13 Frauen und acht Männern über 5km angetreten waren und sich bravourös schlugen. Dabei sein war alles, denn och sei erwähnt: Der schnellste Mann des Vorbereitungskurses, Mario Prescher, lief mit bemerkenswerten 24:37 Minuten deutlich unter 25 Minuten ins Ziel. Bei den Frauen war Nicole Hampel-Kox mit 26:29 Minuten die Kursschnellste.

 

Die 10km-Läufer und Läuferinnen, die ab 19:45 Uhr unterwegs waren, mussten sich zum Teil heftigem Regen, Wind und der zunehmenden Kälte stellen. Der Wetterumschwung war dramatisch. Dennoch lief der kürzlich nach Nordkirchen umgezogene und für die Lauffreunde Bönen startende Sven Serke (Foto/Startnummer 1310) als schnellster Mann dieses Laufs in 32:09 Minuten eine hervorragende Zeit. Schnellste Frau war die in der Altersgruppe W50 startende Ina Paschedag vom SV Herbern in 46:07 Minuten.

Ein großer Dank geht auch dieses Jahr an die vielen ehrenamtlichen Helfer des FC Nordkirchen, die wieder einen ‚tollen Job‘ gemacht haben. Für das Wetter konnte niemand etwas – es hätte besser sein können. Aber organisatorisch ist trotz der erschwerten Bedingungen alles gut gelaufen. Vielen Dank!

Die Ergebnisse aller Läufe sind online und unter diesem Link zu finden. Beim Anklicken der Einzelergebnisse lassen sich auch die Urkunden ausdrucken sowie für den jeweiligen Läufer Kommentare oder Glückwünsche hinterlegen. Außerdem sind unter diesem Link über 1000 Bilder von der Laufveranstaltung zu finden.

 

 

 


 

17. Nordkirchener Schloss- und Dorflauf mit viel Sonne und viel Regen

Fast 950 Teilnehmer beim 17. Schloss- und Dorflauf

MIt 827 gemeldeten Teilnemern für die Schüler-, Jugend- und Erwachsenenläufen sowie knapp 150 zusätzlich gestarteten Bambinis war auch der 17. Nordkirchener Schloss- und Dorflauf ein großer Erfolg. Mit viel Sonne beim Auftakt der Veranstaltung, eiiner kleinen zweiminütigen Hageleinlage kurz vor dem Vier-Freunde-Lauf, und anschließend Regen und Sonne im Wechsel lernten Läufer, Zuschauer und die Helfer des FC Nordkirchen fast alle möglichen Wettervarianten kennen.

Die Ergebnisse aller Läufe sind online und unter diesem Link zu finden. Beim Anklicken der Einzelergebnisse lassen sich auch die Urkunden ausdrucken sowie für den jeweiligen Läufer Kommentare oder Glückwünsche hinterlegen. Außerdem sind unter diesem Link über 1000 Bilder von der Laufveranstaltung zu finden. 

Ein ausführlicher Bericht folgt.

17. Schloss- und Dorflauf

Online-Anmeldung zum 17. Schloss- und Dorflauf

Die Online-Anmeldung zum 17. Nordkirchener Schloss- und Dorflauf am 30. April 2015 ist eröffnet. Auch in diesem Jahr wird der traditionelle Lauf durch im Nordkirchener Ortskern stattfinden und zu den Höhepunkten im jährlichen Nordkirchener Veranstaltungskalender zählen.

Online-Anmeldungen sind bis zum Mittwoch 29. April hier möglich (Meldeschluss ist der 26. April, Meldungen danach zählen als Nachmeldungen). Am 30. April werden Vor-Ort-Nachmeldungen bis etwa 30 Minuten vor dem Start angenommen. Mehr Informationen zum Lauf sind hier zu finden.

17. Schloss- und Dorflauf

Online-Anmeldung zum 17. Schloss- und Dorflauf

Die Online-Anmeldung zum 17. Nordkirchener Schloss- und Dorflauf am 30. April 2015 ist eröffnet. Auch in diesem Jahr wird der traditionelle Lauf durch im Nordkirchener Ortskern stattfinden und zu den Höhepunkten im jährlichen Nordkirchener Veranstaltungskalender zählen.

Online-Anmeldungen sind bis zum Mittwoch 29. April hier möglich (Meldeschluss ist der 26. April, Meldungen danach zählen als Nachmeldungen). Am 30. April werden Vor-Ort-Nachmeldungen bis etwa 30 Minuten vor dem Start angenommen. Mehr Informationen zum Lauf sind hier zu finden.

6. Nordkirchener Halbmarathon voller Erfolg

Neuer Streckenrekord beim 6. Nordkirchener Halbmarathon

Ein neuer Streckenrekord bei den Männern, Zuwächse bei Teilnehmerzahlen und Besuchern und dann noch viel Glück mit dem Wetter – die Leichtathleten des FC Nordkirchen waren mit der sechsten Auflage ihres Nordkirchener Halbmarathons sehr zufrieden.

Insgesamt 240 Läuferinnen und Läufer hatten sich einschließlich der Vor-Ort-Nachmeldungen für den Lauf über 21,0975 km angemeldet, 217 Sportler wurden schließlich im Ziel gezählt. Nach nur 74 Minuten und 19 Sekunden passierte Michael Ruhe (Bild links) von der LG Olympia Dortmund die Ziellinie im FC-Stadion. Michael Ruhe führte den Lauf vom Start an an und verbesserte den vier Jahre alten Streckenrekord von Jens Borka (Essen) um fast eine halbe Minute. Mit über zehn Minuten Abstand kamen Christian Offermann, BSG Merk (1:24:25) und Carl-Heinz Frerichs, LV Oelde (1:26:22) auf den Plätzen zwei und drei ins Ziel.

Heimische Athletinnen dominierten die ersten Plätze bei den Frauen: Siegerin wurde Anika Bredek (TuS Sythen - Bild rechts) mit einer Zeit von 1:32:43 vor den beiden für den TV Werne startenden Läuferinnen Clauda Nachtwey (1:34:34) und Elisabeth Kebbedies (1:38:39). Die beiden Werner Läuferinnen hatten in früheren Jahren jeweils auch schon den Gesamtsieg des Laufes erreicht.

Viele Zuschauer und fast schon zu viel Sonne begleiteten die Läufer beim Start um Punkt 18 Uhr an der Freitreppe des Schlosses. Nach einer ersten Runde im Schlosspark führte die zweimal zu durchlaufende Strecke die Läufer zunächst nach Südkirchen und dann über die Bauernschaft Obsen zurück zum Schloßpark. Die Läufer und die Organisatoren des FC Nordkirchen bedankten sich ausdrücklich für die Unterstützung durch die Anwohner in Südkirchen und der Bauernschaft, wo in der „Fankurve Obsen“ zahlreiche Nachbarn die Sportler anfeuerten, Getränke und Wasserschwämme bereithielten und aus dem ganzen Event eine Nachbarschaftsparty machten.

Mehr Besucher als im letzten Jahr fanden sich auch im Stadion ein, um die Läufer auf ihren letzten Meter anzufeuern, ab Einbruch der Dämmerung sogar im Licht von Fackeln. Großen Anklang im Zielbereich fanden nicht nur Tee, Wasser und Bananen, sondern auch die selbstgebackene Plätzchen, die einige der fast 50 FCN-Helfer gebacken hatten.

Unter diesem Link finden Sie alle Ergebnisse.

Und unter diesem Link gibt es noch viel mehr Bilder.

Unterkategorien